Tag Archive

Ceredo – mal wieder!

Published on 30. April 2018 By admin

Nach Ceredo fahre ich seit über 10 Jahren. Ich liebe Kletterspots, die einst überlaufen waren und aus dem sich die Massen zurückgezogen haben. Ceredo zählt zu diesen Gebieten. Fast ausgestorben kam mir der kleine Ort und das unterhalb gelegene Top Klettergebiet in den italienischen Voralpen zu Ostern vor. Mit Athleten der Wettkampfkader 1 und 2 […]

Terlago – Maledetta Fortuna

Published on 29. April 2018 By admin

Über Terlago, das verwaiste kleine aber feine Klettergebiet in Arco habe ich bereits berichtet. Letztes Jahr habe ich dort nicht wenige Tage verbracht. Die eventuell schönste Route von Terlago, „Maledetta Fortuna“ (8a) ist mir nach etlichen Versuchen, die immer am Schlüsselzug endeten, endlich gelungen. Die „Maledetta“ hat mich die richtige Kombi aus Bescheidenheit, Entschlossenheit und […]

Climbing and dance

Published on 29. November 2017 By admin

In 2016 again we visited Kalymnos. It was a funny holiday with two deals: Climbing and dancing. FYI: if you prefer 5 days a week a very quiet destination and big party (wedding) during the weekends, than you should go to Vazanellis in Arginonda… Look here…

Tarnschlucht 2017

Published on 11. November 2017 By admin

Zum 11. Mal in der Tarnschlucht. 1 Mal a 2 wochen, das ist insgesamt fast ein halbes Jahr. Ich kenne dort (fast) jede Wand und ca. 100 der über 500 „offiziellen“ Routen (tatsächlich gibt es ca. 700) . Dieses Jahr hatte sich Silja ein mentales Testpeace vorgeknöpft. „Bras de Fer“ eine 40m Ausdauerroute, die für […]

Ein Tal in den Alpen

Published on 2. Juli 2016 By admin

Es gibt sie noch, die abgeschiedenen Täler in den Alpen mit versteckten Wänden. Bisweilen werden die wie heiße Ware gehandelt. Nach einigen Jahren spricht es sich dann herum und dann ist es aus mit der Abgeschiedenheit. Ein solches Tal habe ich vergangenen Mittwoch mit Hajo Friederich besucht. Obwohl die Wände dort inzwischen ziemlich bekannt sind, […]

Old School Klettern in Arco/Terlago

Published on 19. Juni 2016 By admin

Eine wunderschöne, glatte, 20m hohe, vertikale Mauer, mit einem fantastischen Blick hinauf in die italienischen Gardaseeberge und hinunter in das schöne Sarcetal. Schmerzhafte Krallergriffe, kleinste Schmiertritte – das ist Terlago, Arrampicare a la Old School vom Feinsten.  Jahrzehnte der Klettererfahrung vorzuweisen ist für den Aspiranten, der im technisch anspruchsvollen Terlago abheben will, klar von Vorteil. […]

Trainingslager in Südtirol/Venetien

Published on 3. April 2016 By admin

Vergangene Woche habe ich zusammen mit Pema Sherpa ein „gemischtes“ Trainingslager in Algund (bei Meran) und Ceredo (bei Verona) geleitet. Die Teilnehmer bezeichne ich deshalb als gemischt, weil sie sich aus den Wettkampfkadern 1 und 2 sowie aus dem Perspektivkader 1 der DAV-Sektionen München & Oberland zusammensetzten. Das Wetter war bestens, zumeist mild mit Temperaturen […]

Winter adé

Published on 19. März 2016 By admin

Da waren dann doch noch ein paar Tage Winter angesagt, aber schon ist der Frühling da und die Temperaturen klettern. Gleich raus nach Achleiten (Wilder Kaiser) und ein paar Go’s in Handyman (eine 8a+ mit einer harten Einzelstelle), erstes Fazit: geht viel besser als beim letzten Mal…

Kalymnos welcome

Published on 15. September 2015 By admin

Jahrelang hat sich die kleine griechische Insel herangepirscht. Inzwischen hat sie sich den Platz erkämpft, der ihr gebührt: Sie ist das Felsklettergebiet Nr. 1 der Welt. Ein schier unendliches, hochwertiges Routenpotential verbunden mit bester Infrastruktur, kurzen Zustiegen noch dazu in einem traumhaften Urlaubsgebiet gelegen – das ist nicht zu toppen. Vier Wochen lang habe ich, […]

Aqualung

Published on 30. März 2015 By admin

Antizyklische Lebensführung ist eine ganz besondere Disziplin. Nur wenige beherrschen sie zum Glück. so ist es mir gelungen die harten Jahre des Trail and Error-Trainings des letzten Jahrhunderts mit zugegebenermassen haarstreubendem Alpinklettern relativ unbeschadet zu überstehen. Je professioneller die Trainingslehre wird, desto besser werde ich in meinem Kletterkönnen, obgleich ich die erste Lebenshälfte bereits unübersehbar […]