Abo TOW – oder was ein syrischer Freiheitskämpfer mit Maximalkraft zu tun hat

„Abo“ (أبو) heißt auf Arabisch „Vater“, oder auch „der mit …“. „Abo TOW ist „der mit den TOW-Raketen“. Wie wurde aus dem jungen Mann Suhail schließlich Abo TOW? Und was hat das mit meiner neuesten Erstbegehungen zu tun ?

abo-TOW

Abo TOW

Wie alle jungen, syrischen Männer mußte der in dem kleinen Dorf Abadeta geborene Suhail einen mehrjährigen Armeedienst ableisten. Wehrdienstverweigerung hat in Assads Syrien die Hinrichtung zur Folge (außer man hat reiche Angehörige). Als 2011 die Revolution gegen das Assadregime ausbrach, war Suhail 21 und war als Panzerabwehrspezialist ausgebildet. Er war ein hervorragender Schütze und beherrschte die Panzerabwehrrakete Malyutka ausgezeichnet. Als Assad täglich dutzende friedliche Demonstranten in ganz Syrien auf offener Straße mit Scharfschützen, Panzern, Raketen und zuletzt im März 2012 in Homs mit Artillerie ermorden ließ, desertierte Suhail. Er war nicht der Einzige – etwa 100.000 weitere Deserteure und wenige Dutzend Frauen bildeten lokale Widerstandseinheiten.  Suhail war einer der erfolgreichsten Panzerabwehrschützen. Mithilfe des Panzerabwehrraketensystems TOW schaltete er über 100 Panzer (3% aller syrischen Panzer), ein halbes Dutzend Flugzeuge und etliche Hubschrauber des verhassten Assadregimes aus. Die dankbaren Syrer verliehen ihm deswegen den Spitznamen „Abo TOW“.

burning-warjets-aleppo

Zwei von Abo TOW unschädlich gemachte Kriegsflugzeuge auf dem internationalen Flughafen von Aleppo. Die Millionenstadt Aleppo, die älteste bewohnte Stadt der Welt, wurde von Assad jahrelang mit Fassbomben, Raketen und Giftgasaus der Luft angegriffen und zur Hälfte zerstört.

abu-TOW-smoking

Abo TOW kann nicht nur Panzer anzünden. Abo TOW rauchend vor einem islamischen Rauchverbotsschild demonstrativ eine Zigarette. Dieses Foto brachte ihn nach Assads Mordlisten auch auf die Mordlisten der Djihadisten.

abu-TOW-protesting

Abo TOW protestiert vor einem Djihadistenverbotsschild für Meinungsfreiheit mit einem Klebeband vor dem Mund

Abo TOW ist aber kein Rambo. Verehrt in weiten Kreisen der syrischen Bevölkerung, stellte er sich einmal vor ein Verbotsschild der Djihadisten mit der Aufschrift: „Rauchen ist haram“ (haram = Gotteslästerung) und … zündete sich demonstrativ eine Zigarette an. Das Foto davon verbreitete sich im Internet, woraufhin er Todesdrohungen, nicht nur wie bisher von Assad, sondern nun auch von Seiten der islamischen Djihadisten bekam. Rauchen ist zwar ungesund – aber diese eine Zigarette würde ich nie verurteilen, ganz im Gegenteil! Freitags nahm er, anstatt zum Gebet in die Moschee zu gehen, oft an Demonstrationen gegen religiösen Wahn und gegen das kriminelle Assadregime teil.

aboTOW-demonstrating

Abo TOW auf einer seiner unzähligen Freitags-Protestdemonstrationen gegen Assad und andere Mafiosi.

Einmal wurde er von Djihadisten entführt mußte aber nach Protest der syrischen Bevölkerung wieder freigelassen werden. Ein andermal scheiterte ein Entführungsversuch während einer Demonstration, weil die Demonstranten Abo TOW

verteidigten. Mit einem Durchschuss im Bein entkam er seinen Häschern.

Abo TOW steht damit ganz in der Tradition der syrischen Revolution, die von Anfang an „Einheit in der Vielfalt“ vertrat und demnächst in ihr 10. Jahr geht. Insgesamt drei Mordanschläge hat Abo TOW bisher (zum Teil schwer verletzt, zuletzt im März dieses Jahres) überlebt. Jedesmal erklärte Abo TOW noch auf dem Krankenbett kurz nach den Attacken, dass er so schnell als möglich zurück in den Kampf für die syrische Revolution und gegen das Mafiaregime Assad’s möchte. Seit heute 3.8.2020 läuft eine Offensive Assads mit Unterstützung russischer Kriegsflugzeuge gegen sein Heimatdorf, die sich Abadeta bereits bis auf 5 km genähert hat. Abo TOW wird wieder seine Fähigkeiten als Panzerabwehr-Spezialist zum Einsatz bringen müssen.

Der junge Mann ist für mich ein Vorbild. Unerschrocken und entschlossen verteidigt er seine Familie, seine Heimat und die Freiheit. Das sind Werte, die mir besonders wichtig sind. Abo TOW setzt seine besonderen Fähigkeiten dabei höchst erfolgreich ein. Der Einsatz der TOW verlangt Systematik bei der Vorbereitung, Disziplin, Konzentration und hohe Präzision.

Im Moment erschließe ich einen Felsen im bayerischen Voralpenraum. Er lag bisher in einer Art Dornröschenschlaf und wird hoffentlich bald zu einem neuen, erstklassige Klettersektor im Münchner Einzugsgebiet. Während wir hier im freien Europa entspannt und glücklich (trotz Pandemie) unseren Bedürfnissen entsprechend leben können, sind schon kurz jenseits Europas Grenzen Menschen gezwungen, um ihr Leben zu kämpfen. Um daran zu erinnern, dass unsere Privilegien keine Selbstverständlichkeit sind, sondern anderswo erkämpft werden müssen, habe ich beschlossen, einige Neutouren an diesem Fels der syrischen Revolution zu widmen:

abo-tow-routenverlauf

Die ca. 60 m hohe Nordostwand des „Edelfels“. Auf dem Foto ist der obere, schwere Teil der Abo TOW eingezeichnet. Direkt rechts daneben befinden sich weitere Projekte, die alle in hervorragend kompakten Platten verlaufen. Der rechts unten im Bild zu erkennende Mensch, kann zum Größenvergleich dienen.

Mit Tom Schlager, einem der aktivsten Erschliesser im bayer. Voralpenraum (Stichwort Taubenstein, Krettenburg) war ich neulich am Edelfels unterwegs. Eigentlich wollte ich ein bereits eingebohrtes Projekt durchsteigen, aber dann entdeckten wir links oberhalb eine superschöne, graue, wasserzerfressene Platte. „Da geht noch was“, meinten wir beide übereinstimmend. Aber die anvisierte Verbindungsvariante zwischen zwei Routen entpuppte sich als nicht wirklich lohnend. Beim Ablassen inspizierte Tom dann eine mögliche Verlängerung einer anderen Route. Diese startet ebenfalls über eine wasserzerfressene Platte, um dann nach ca. 15 m an einem kleinen Dach vorbei leicht überhängend auf die Platte im oberen Wandbereich zu leiten. „Die Crux ist möglich“, meinte Tom und setzte zwei „Erkundungshaken“. Ich checkte anschließend die komplexen Züge und konnte die maximalkräftige Crux entschlüsseln. Noch 10 Haken gebohrt, und am selben Tag  gelang mir unter Einsatz aller Kräfte kurz vor Sonnenuntergang die Erstbegehung. Die Hakenanordnung erfordert systematische Vorbereitung. Eine wasserzerfressene 15-m-Platte leitet trickreich zu der überhängenden, maximalkräftigen Einzelstelle (9/9+), die Präzision und höchste Konzentration fordert. Danach folgen weitere 15 glatte Plattenmeter, die mit Disziplin und Ruhe geklettert werden wollen.

Ich habe diese Route deshalb zu Ehren von Suhail Muhammad Hamoud „Abo TOW“ genannt. Möge er noch viele glückliche Jahre leben und seine Heimat von Assad und den Djihadisten befreien!

erschliessungsarbeitenl

Erschliessungsarbeiten am Edelfels.

 

 

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.