Tag Archive

Tarnschlucht, die 12te

Published on 28. Januar 2019 By admin

Zum 12. Mal war ich 2018 in der Tarnschlucht. Ich bin versucht die abgelegenen Riesenmauern im französischen Massiv Central zu meinem Heimatklettergebiet zu erklären. Eine vielköpfige zumeist süddeutsche Klettergemeinde trifft sich dort alljährlich zu Pfingsten um die Ausdauerbretter der Gorge du Tarn zu bestürmen. Ein paar Fotos vom letzten Jahr spiegeln die aussergewöhnliche Kletterregion wieder:

Tarnschlucht 2017

Published on 11. November 2017 By admin

Zum 11. Mal in der Tarnschlucht. 1 Mal a 2 wochen, das ist insgesamt fast ein halbes Jahr. Ich kenne dort (fast) jede Wand und ca. 100 der über 500 „offiziellen“ Routen (tatsächlich gibt es ca. 700) . Dieses Jahr hatte sich Silja ein mentales Testpeace vorgeknöpft. „Bras de Fer“ eine 40m Ausdauerroute, die für […]

Tarn die 10.

Published on 15. Juni 2016 By admin

Zum 10. Mal  ging es zu Pfingsten in die Tarnschlucht. Damit ist dieser wildromantische Flecken Natur im südfranzösischen Massiv Central definitiv meine Lieblingsdestination zum Klettern. Ok, Bleau, Kalymnos oder auch die heimischen Alpen möchte ich keinesfalls missen, aber ein Hinweis, meiner Tarnaffinität ergibt sich aus den nicht seltenen Anfragen von neuen Tarnaspiranten bzgl. Empfehlungen. Dazu […]

Erfolgreiches Kletterjahr 2015

Published on 12. Januar 2016 By admin

Nach Klettererfolgen in Bleau im Frühjahr, Tarnschlucht zu Pfingsten, Kalymnos im Sommer und Frankenjura im Herbst (s.a. meine 8a.nu scorecard), war es mir möglich zum Ende des alten Jahres noch zwei 8a zu knipsen. Beide Touren hatte ich mir bereits in den Jahren zuvor näher angesehen und darin etwas herumgebouldert. Die eine hört auf den […]

Neulich in der Tarn

Published on 14. Juni 2013 By admin

Zu Pfingsten stand wieder der obligatorische Tarnbesuch an. Von wegen „In der Tarn“ – Hochwasser wie überall und dazu wars s…kalt – brrr. Aber das hält in der Tarn niemanden vom Klettern ab. Fast alle Wände hängen ordentlich über oder weisen an der oberen Wandkante einen guten Regenschutz in Form eines saftigen Überhanges auf. So […]

Tarn im Akkord

Published on 3. Juli 2012 By admin

Zu Pfingsten stand mal wieder der obligatorische Tarnschluchtbesuch an. Eigentlich ist die Hälfte aller Routen in der Tarn seit 2 Jahren gesperrt, wegen ungeklärter Eigentumsverhältnisse der Felsen und den deswegen ungeklärten Verantwortlichkeiten. Aber das macht in der Tarn gar nix, 250 schöne Routen statt 500, das reicht allemal! Dieses Jahr hatte ich mir etwas Besonderes […]

Kein gerechter Ausgleich?

Published on 8. Juli 2011 By admin

Am Tag nach dem vermasselten zweiten Onsight war ich noch so ausgelaugt, daß ich im Little Big Boss (8a), einer Route die nach oben immer schwerer wird, keinen Auftrag hatte. Die Finger wollten nicht durchstellen, bzw. die Schmerzrückmeldungen aus den Fingern ließen mir keine andere Wahl und ich sprang zwei Mal am definitiv kleinsten Griff […]

Wer nicht kämpft hat schon verloren…

Published on 22. Juni 2011 By admin

Nach einigen Bouldersessions in einer schweren 8a und drei mittelmäßigen Versuchen war der erste Ruhetag (nach 6 Tagen klettern toujours) angesagt. Ab ins Tal der Wasserspiele bei Mende. Dort haben Künstler über hundert Stationen errichtet an denen gespielt, beobachtet, geknobelt, sinniert, erforscht und natürlich viel gelacht werden kann. 5 Stunden waren wir dort im Einsatz […]

Königsdisziplin

Published on 16. Juni 2011 By admin

Der On Sight gilt als Königsdisziplin des Kletterns. Gemäß dieser Devise nahm ich mir heute „Les Couilles au cul“ in der Tarn vor. Nomen est Omen, auf französisch heißt die Route soviel wie „Die Eier am A….“ was frei übersetzt „A…h auf Grundeis“ bedeutet. Die Route ist nicht nur 52 m lang/hoch und ein paar […]

Pfingsten in der Tarnschlucht

Published on 6. Juni 2010 By admin

Zu Pfingsten stand wieder einmal ein Stelldichein in der Tarnschlucht an. Ein gutes Dutzend Kletterer von Jung bis Alt hatten aus diesem Anlaß auf dem Camping „La Blaquière“ in mitten der wildromantischen, südfranzösischen Tarnschlucht zeitweise eine Münchener Kletterenklave gebildet: Steffi, Silja, Michi, Alex, Andi, Irmi, Ronja und Freund, Elisabeth, Reini, Fletsch, Verena, Marietta, Peter, Roland […]